Herzlich willkommen!
Logopädicum Aachen Logo
Weiter

Logopädicum Aachen

Wir sind Ihr Ansprechpartner bei Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme oder des Schluckens in Aachen-Eilendorf. In unserer Praxis bieten wir die Untersuchung und Behandlung verschiedenster logopädischer Störungsbilder an.

Durch ständige Fortbildungen ist es unser Anspruch die Qualität der Behandlung stets auf dem neusten Stand zu halten. Auf dieser Website können Sie sich über die verschiedenen Leistungen im Einzelnen informieren und sich einen Eindruck über die Praxis verschaffen.

Wir freuen uns Sie bald als Patient/in begrüßen zu dürfen.

Fortbildung

Ständige Fortbildungen: Qualität der Behandlung auf dem neuesten Stand.

Leistung

Wir bieten Untersuchung und Behandlung verschiedenster logopädischer Störungsbilder.

Vor Ort

Sie finden unsere moderne Logopädie-Praxis auf der Von-Coels-Straße in Aachen-Eilendorf.

Die Praxis

Modern, gut ausgestattet und mitten im Herzen von Aachen-Eilendorf.

Die modernen, gut ausgestatteten Praxisräume befinden sich im Herzen von Aachen-Eilendorf. Sie sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Parkmöglichkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Wir behandeln sämtliche logopädische Störungsbilder mit dem Schwerpunkt auf logopädische Therapie bei Erwachsenen. Hierunter fallen unter anderem die Behandlung sämtlicher neurogener Erkrankungen, sowie Störungen der Stimme. Eine genaue Aufstellung der Störungsbilder ist unter der Rubrik Leistungen zu finden.

Besonderheiten

Eine logopädische Behandlung erfordert zwingend ein ärztliches Attest. Abhängig vom jeweiligen Störungsbild können für die Verschreibung einer logopädischen Behandlung Haus-, Kinder-, HNO-, Zahnärzte, Neurologen oder Phoniater zuständig sein. Auch die Verschreibung einer Behandlung durch Kieferorthopäden ist bei einzelnen Störungsbildern möglich. Wenden Sie sich daher bei einer logopädischen Fragestellung unbedingt zuerst an Ihren Arzt.

Sollten Sie häuslich gebunden sein, übernehmen wir bei ärztlicher Verordnung selbstverständlich Hausbesuche. Hierunter fallen auch Therapien in verschiedenen pflegerischen Einrichtungen und Seniorenheimen.

Therapeutennetzwerk



Wir möchten eine optimale Patientenversorgung vor Ort gewährleisten. Die Teams der LeLa Praxis für Ergotherapie und des Logopädicum Aachen bieten Ihnen:

  • interdisziplinären Austausch
  • aufeinander abgestimmte Therapieziele und Behandlungspläne
  • individuell zugeschnittene Termine
  • Möglichkeit fachübergreifender Zusammenarbeit mit Institutionen


Sie erhalten weitere Informationen über unseren Kooperationspartner - die LeLa Praxis für Ergotherapie - unter folgendem Link:
www.ergotherapie-lela.de

Logopädie

„Der Redefluss will nicht gelingen, Um viele Wörter musst du ringen. Hüpft auf und ab so manche Silbe, so gibt es auch fürs Sprechen Hilfe. Dann kannst du klar und deutlich reden, Dann öffnet sich der Weg durchs Leben.“

Eine funktionierende Kommunikation stellt den Grundbaustein des menschlichen Zusammenlebens dar. Seine Bedürfnisse, Gedanken und Gefühle äußern zu können, ist für viele selbstverständlich. Was diese Fähigkeit wirklich bedeutet wird zumeist erst deutlich, wenn sie beeinträchtigt ist oder gar verloren geht.

Als Logopäden ist es unsere Aufgabe und unsere Berufung, dieses Grundbedürfnis nach unseren Möglichkeiten wiederherzustellen oder zu verbessern, um eine bestmögliche Teilnahme am alltäglichen Leben zu gewährleisten. Erfahren Sie unter der Rubrik Leistungen welche Störungsbilder wir im Einzelnen behandeln.

Leistungen

In dieser Rubrik finden Sie eine Aufstellung der verschiedenen Störungsbilder, welche wir in unserer Praxis behandeln. Die logopädische Therapie befasst sich mit Störungen der Sprache, des Sprechens, des Schluckens und der Stimme.

Logopädie bei Erwachsenen

Ein großer Teil der logopädischen Therapie bei Erwachsenen umfasst die Therapie neurologisch bedingter Störungen durch eine Erkrankung (Parkinson, Demenz,…) oder einen Schlaganfall (Schluckstörungen, Aphasie,…). Das Logopädicum Aachen hat sich durch zahlreiche Fortbildungen auf dieses Gebiet spezialisiert. Daneben werden jedoch auch Störungen der Stimme behandelt. Sei es nun nach ärztlicher Diagnose einer Stimmstörung oder als präventive Maßnahme zur Vermeidung einer solchen (Stimmtraining). Die Störungsbilder sind im Einzelnen hier nochmals aufgelistet.

  • Schluckstörungen (Dysphagie)
  • Neurologisch bedingte Sprach- und Sprechstörungen (z.B. Aphasie, Dysarthrie, Sprechapraxie, Parkinson, …)
  • Organische, funktionelle und psychogene Stimmstörungen (Dysphonie)
  • Artikulationsstörungen
  • Redeflussstörungen (Stottern, Poltern)
  • Gesichtslähmung (Fazialisparese)
  • etc.

Logopädie bei Kindern und Jugendlichen

Das Aufgabengebiet eines Logopäden bei Kindern ist sehr vielfältig. Ein Hauptpunkt der Therapie stellt die sogenannte Sprachentwicklungsstörung dar. Hierbei ist der altersgerechte Erwerb der Sprache beeinträchtigt. Neben diesen Störungen werden folgende Störungsbilder behandelt:

  • Artikulationsstörungen (Dyslalie)
  • Störungen der Grammatik (Dysgrammatismus)
  • Verspäteter Sprechanfang (Late-Talker)
  • Sprachstörungen bei Mehrsprachigkeit
  • Redeflusstörungen (Stottern, Poltern)
  • Myofunktionelle Störungen
  • Fütterstörungen
  • etc.

Stimmtraining

Eine gut funktionierende Stimme ist für die meisten Menschen eine Selbstverständlichkeit. Vor allem bei den sogenannten Sprechberufen (z.B. Lehrer, Anwalt, …) treten vermehrt Stimmprobleme auf, da die Stimme hier außerordentlich belastet wird. Ein letztendlicher Verlust der Stimme geht mit einem möglichen Verlust des Arbeitsplatzes und Sorgen um die Existenz einher.

Durch sogenannte stimmhygienische Maßnahmen kann das Auftreten von Stimmproblemen vermieden werden. Diese Maßnahmen und weitere Elemente zum Trainieren der Stimme werden im Rahmen eines Stimmtrainings in Gruppen oder Einzelsitzungen beigebracht.

Team

Isabelle Schemmer

Isabelle Schemmer
Inhaberin, Logopädin (M.Sc.)

  • Studium der Logopädie an der Hogeschool Zuyd in Heerlen (NL) mit Abschluss des Bachelor of Health
  • 10-monatiges Praktikum auf der neuropsychologischen Therapiestation und der neurologischen Akutstation des Universitätsklinikums Aachen
  • Seit 2015 Anstellung als Logopädin in verschiedenen logopädischen Praxen in Aachen
  • Seit 2017 Leitung des Logopädicum Aachen
  • Mitglied im dbl (Deutscher Bundesverband für Logopädie)

Schwerpunkte:

  • Sprach- und Sprechstörungen bei Erwachsenen (z.B. Aphasie, Dysarthrie, Apraxie)
  • Sprachtherapie bei degenerativen Erkrankungen (z.B. Parkinson)
  • Therapie von Schluckstörungen
  • Trachealkanülenmanagement
  • Organische, funktionelle und psychogene Stimmstörungen bei Erwachsenen und Kindern
  • Stimmbildung

Fortbildungen:

  • Roter Faden in der Grammatiktherapie bei Tabea Uwah (Prolog)
  • NOVAFON in seiner Funktion und Anwendung im therapeutischen Kontext
  • BigMac, GoTalk, MetaTalk und Co. – Überblick über die gängigen elektronischen Kommunikationshilfen und Einstieg in deren Nutzung (Prolog)
  • Diagnostik und Therapie von Dysphagien in Neurologie, Geriatrie und freier Praxis bei Norbert Niers (ProLog)
  • Therapeutisches Trachealkanülenmanagement bei Norbert Niers (DBL)
  • Praxis der Funktionalen Stimmtherapie bei Wiltrud Föcking und Marco Parrino (ProLog)
  • Befunderhebung und Behandlung von erworbenen Ernährungsstörungen in freier Praxis, Geriatrie und Neurologie- F.O.T.T. zum Kennenlernen bei Jürgen Meyer-Königsbüscher (Prolog)
  • Vertiefungsseminar: Praxis der Funktionalen Stimmtherapie II bei Wiltrud Föcking und Marco Parrino (Prolog)
  • Sprachtherapie bei Morbus Parkinson bei Andrea Schwindt (Prolog)
  • Palliative Logopädie am Beispiel neurologisch progredienter Erkrankungen bei Cordula Winterholler (Prolog)
  • Ausbildungsseminar für NEUROvitalis-Trainer bei Dr. Ann-Kristin Folkerts (Prolog)
  • Grundlagen der Beatmung für sprachtherapeutisch Tätige bei Stephan Mayer (Prolog)
  • Co-Therapeut auf 4 Pfoten bei Lina Mühren (Prolog)
Therapiehund Hermine

Hermine
Therapiehund in Ausbildung

Seit Ende 2020 ist die Pudeldame Hermine Bestandteil der Logopädicum-Familie. Seit Anfang 2021 befindet Sie sich zusammen mit Frau Schemmer in der Ausbildung zum Therapiebegleithund und wird Anfang 2022 die Prüfung zum Therapiebegleithund ablegen.

Hermine ist sehr kinderlieb und zeichnet sich vor allem durch ihre entspannte und ruhige Art aus. Sie ist außerordentlich klug und liebt die Arbeit mit Menschen.

Hermine und Frau Schemmer sind ein tolles Team und absolut unzertrennlich. Durch das großer beidseitige Vertrauen ist die gemeinsame Arbeit sehr harmonisch und immer lustig. Bereits durch ihre bloße Anwesenheit hat sie die Arbeit positiv beeinflusst und den Praxisalltag sehr bereichert.

Sarah Zohren

Sarah Zohren
Staatlich anerkannten Logopädin

  • Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin an der IB medizinische Akademie Köln (2016-2019)

Schwerpunkte:

  • Stimmstörungen bei Erwachsenen
  • Sprach- und Sprechstörungen bei Kindern
  • Therapie von Schluckstörungen
  • Trachealkanülenmanagement

Fortbildungen:

  • Intraorales Modul Novafon: Einsatz der intraoralen Aufsätze in der Logopädie
  • Kindeswohlgefährdung
  • Stottern (Bonner Stottertherapie - Holger Prüß)
  • Mutismus (ProLog)
  • Dysphagietherapie (ProLog)
Therapiehund Sumi

Sumi
Therapiehund in Ausbildung

Zusammen mit Frau Zohren ist auch die Border Collie Hündin Sumi zum Team des Logopädicum gestoßen. Sumi ist unser kleiner Wirbelwind und freut sich jetzt schon sehr auf die Arbeit mit den Kindern.

Sie wird ebenfalls zum Therapiebegleithund ausgebildet, um das Team des Logopädicum Aachen zu unterstützen und freut sich jetzt schon sehr auf die Arbeit mit den Kindern.Sumi ist geboren am 13.10.2020.

Therapiebegleithund

Auch in der Logopädie kann der gezielte Einsatz eines Therapiebegleithundes bei Patienten mit den verschiedensten Störungsbildern große Vorteile mit sich bringen. Ein Einsatz ist sowohl bei Kindern als auch in der Erwachsenentherapie möglich.

Allgemeine Vorteile

Die allgemeinen Vorteile dieser Art der Therapie können hier sein:

  • Der Hund als Sprechmotivator
  • Hilfe bei Schüchternheit, Unruhe oder Unkonzentriertheit
  • Motivation, Beruhigung und Entspannung
  • Verbesserung des Selbstwertgefühls
  • Verbesserung der Therapieatmosphäre

Spezifische Ziele

Die spezifischen Ziele sind sehr variabel und hängen immer von dem jeweiligen Patienten ab. Zu nennen wären hier beispielsweise:

  • Sprachanregung
  • Verbesserung der Konzentration
  • Basale Stimulation/Körpererfahrung
  • Training der Kommunikation
  • Verbesserung des Verantwortungsbewusstseins
  • Verbesserung der inneren Ruhe/Ausgeglichenheit
  • Spaß durch Kunststücke (Verbesserung des Selbstbewusstseins)


In der logopädischen Therapie mit Kindern dient der Hund als Co-Therapeut vor allem dazu eine Brücke zwischen Patient und Therapeut aufzubauen. Hierbei soll neben einer allgemeinen Anregung der Kommunikation vor allem spielerisch an den jeweiligen sprachlichen Problemen gearbeitet werden. Auch die bloße Anwesenheit eines Hundes kann bereits Wunder wirken.

So entsteht eine allgemein entspannte Atmosphäre, die auch bei Erwachsenen Patienten als sehr angenehm erfahren wird. Die innere Bindung und das Vertrauen, welches zu einem Tier aufgebaut werden kann stärken das Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl.

Die tiergestützte Therapie wird selbstverständlich nur dann durchgeführt, wenn keine Phobien oder Allergien gegen Hundehaare vorliegen. Die Patienten haben die Möglichkeit vor jeder Therapieeinheit zu entscheiden ob der Hund anwesend ist oder nicht. Bevor der Hund in der Therapie eingesetzt wird, erhalten die Kinder eine Einführung in den richtigen Umgang mit Hunden.

Selbstverständlich sind alle Hunde gesundheitlich und hygienisch vollkommen unbedenklich und befindet sich in regelmäßiger tierärztlicher Supervision.

Logopädicum Aachen

Praxis für Logopädie in Aachen-Eilendorf
Isabelle Schemmer
Von-Coels-Straße 222
52080 Aachen
Tel.: 0241 5590 6960
Fax: 0241 5590 6970
E-Mail: info@logopaedicum-aachen.de

Unser Standort bei Google Maps